Profil

DeutschEnglish
Das Unabhängige FilmFest Osnabrück ist eines der traditionsreichsten und renommiertesten Filmfestivals in Niedersachsen und präsentiert einmal im Jahr sozial engagiertes, unabhängig produziertes Kino aus aller Welt, das sich am aktuellen Tagesgeschehen orientiert und mit hochkarätigen Gästen wie Filmemachern oder Branchenexperten gesellschaftliche Diskussionen anstößt. Dabei zeigt das FilmFest ausschließlich Osnabrücker Premieren, eine Reihe von deutschen Premieren sowie besonders im Kurzfilmbereich zahlreiche Uraufführungen. Trotz einer unverwechselbaren Auswahl an engagierten Filmen, die unter Beteiligung bürgerschaftlichen Engagements in Sichtungsgruppen des Osnabrücker Filmforums e.V. erfolgt,  versteht sich das FilmFest als Publikumsfestival. Auf dem FilmFest werden fünf Preise mit einem Wert von insgesamt 15.000 Euro vergeben. Die gesellschaftlich engagierte Ausrichtung des FilmFest-Programms und das Bestreben, auch unabhängig produzierten Kinofilmen – häufig von Nachwuchstalenten – eine Plattform zu bieten, verleiht dem renommierten FilmFest Osnabrück ein Alleinstellungsmerkmal unter den bundesdeutschen Festivals. Auch im Ausland sorgt das FilmFest durch sein einzigartiges Profil für Aufsehen. Erstmals wurde es 1986 unter dem Namen „Tage des unabhängigen Films“ veranstaltet.
The Independent FilmFest Osnabrück is one of the best-established and most renowned film festivals in Lower Saxony, Germany. Each year it offers independently produced films from all over the world, that are engaged in social matters. The featured movies point to current issues and trigger debates with top-class guests like filmmakers or experts of the movie industry. The FilmFest Osnabrück exclusively shows films that never have been shown in Osnabrück before, various nation-wide premieres and, especially in our short feature sector, even world premieres. In spite of its distinct choice of social relevant movies, done with the help of civic involvement, the FilmFest is a festival for broad audiences. Each year, the FilmFest awards five prizes, in total worth 15,000 Euros. The socially committed tendency of the festival and the willingness to show independently produced movies by young newcomers deviates the renowned FilmFest Osnabrück from other German festivals. It has also made an impact abroad because of its distinctive profile. It was premiered 1986 under the title “Tage des unabhängigen Films” (Days of Independent Movies)